Zeitzeugensuche

Das Portal www.zeitzeugenbuero.de ist ein Angebot der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, mit dem bundesweit Zeitzeugen zur Geschichte von Demokratie und Diktatur nach 1945 recherchiert und kontaktiert werden können. Über das Portal können darüber hinaus Biografien recherchiert, Unterrichtsmaterialien herunter geladen und Anregungen für Exkursionen, Projekttage, Veranstaltungen und Vorträge gefunden werden. Die Online-Plattform ermöglicht außerdem die Recherche von Themen und Erinnerungsorten sowie didaktischen Materialien.

SED-Diktatur und deutsche Teilungsgeschichte in Schule und außerschulischer Bildung

Aktuelles

Zeitzeugen berichten vom Mauerfall

Gisela Meyer lebte auf West-Berliner Seite in unmittelbarer Nähe der Mauer. Sie hatte bereits den Mauerbau 1961 miterlebt und freute sich umso mehr, als die Grenze im November 1989 geöffnet wurde.

Aktuelles

Zeitenwende-Lernportal

Der Zeitzeugenpool des Zeitenwende-Lernportals vermittelt Angehörige der Dritten Generation Ostdeutschland für Gespräche im Rahmen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit.

Aktuelles

Contemporary Witnesses of Divided Germany

The brochure provides information on the platform zeitzeugenbuero.de, presents the educational offers of the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany as well as memorial sites and museums in...

Publikationen

Neue Publikation: Depeche Mode - Fankultur in der DDR

Am 7. März, 30 Jahre nach dem einzigen Depeche-Mode-Konzert in Ost-Berlin, stellten Sascha Lange und Dennis Burmeister "Behind The Wall" vor. Das Buch porträtiert die Depeche-Mode-Fankultur in der DDR der 1980er Jahre.

Publikationen

Was haben wir verbrochen?

Die interaktive DVD-ROm stellt Video-Interviews mit ehemaligen politischen Häftlingen in Bautzen zwischen 1945 und 1956 für den Schulunterricht zur Verfügung.

Aktuelles

Voll der Osten. Leben in der DDR

Hier können Sie die Plakatausstellung mit Fotos von Harald Hauswald zu sich in die Schulen holen. Für den Unterricht können Sie unsere didaktischen Begleitmaterialien nutzen und Harald Hauswald für ein Gespräch einladen.

Aktuelles

Politische Häftlinge aus Bautzen berichten

Auf der Seite des Bautzen Komitees können politische Häftlinge aus Bautzen ihre Erinnerungen in Videos und Berichten veröffentlichen. Viele Zeitzeugen unseres Portals sind der Einladung gefolgt, ihre Geschichte zu erzählen.

Startseite

Interview: Klassenfahrten in die DDR

In den 1980er besuchten immer mehr Klassen aus der Bundesrepublik die DDR. Willi Eisele war Lehrer in Bayern und organisierte Fahrten für Kollegen und Schüler. In einem Interview berichtet er, wie die Reisen verliefen.

Aktuelles

Ein Leitfaden für Lehrer: „Gelebte Geschichte. DDR-Zeitzeugen in Schulen.“

Die Durchführung eines Zeitzeugengesprächs erfordert Organisation sowie eine Vor- und Nachbereitung im Unterricht. Der neue Leitfaden bietet praktische Hinweise und Orientierung.[mehr]

Aktuelles

Tim Eisenlohr: "Für mich war klar, ich verrate nichts."

Auf der Suche nach Freiräumen war Tim Eisenlohr bei der Umweltbibliothek gelandet - im Keller des Gemeindehauses der Ost-Berliner Zionskirche. Er war 14 Jahre alt, als die Stasi ihn im November 1987 verhaftete.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

Contemporary Witnesses of Divided Germany

The brochure provides information on the portal www.zeitzeugenbuero.de, presents the educational offers of the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany as well as memorial sites and museums in Berlin and Brandenburg with English-language offers. 

You can download and order the broschure for free in our publication shop.

DDR-Geschichte vermitteln

Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

>>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.