• © Bundesstiftung Aufarbeitung, Harald Hauswald - Ostkreuz, Bild HH00301_01  

    "Dass die Grenze zu unseren Lebzeiten fallen würde, war für uns unvorstellbar."

    Kriemhild Frieda Marie Mader · Berlin

  • © Picture Alliance/ AP | Elke Bruhn-Hoffmann

    "Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst." (Abraham Lincoln)

    Martina Schoeneich · Bayern

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Harald Hauswald - Ostkreuz, Bild HH03862_01

    "Als 1989 die Mauer fiel, dachte ich: Jetzt geht diese DDR unter – und meine Geschichte zu Hoheneck mit ihr."

    Konstanze Helber · Baden-Württemberg

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Klaus Mehner, Bild 89_0512_POL_FDJ_57

    "Punk war das Beste, was uns in der DDR passieren konnte. Wir wurden diskriminiert, gejagt und willkürlich weggesperrt, trotzdem waren wir freier als alle anderen. Es war die intensivste Zeit meines Lebens."

    Geralf Pochop · Sachsen

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Uwe Gerig, Bild 53

    "Es gab Menschen, die haben gemerkt, wie es um ihren Staat bestellt ist, ..."

    Siegfried Wittenburg · Mecklenburg-Vorpommern

  • © Picture Alliance/ ZB | Peter Endig

    "Auf der Suche nach meiner Kindheit bin ich über zahlreiche Geschichten anderer Kinder gestolpert, die das Gleiche erlebt haben."

    Alexander Latotzky · Berlin

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Klaus Mehner, Bild 73_0803_POL_WJ-Spiel_17

    "Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern." (André Malraux)

    Boris Luis Santa Coloma · Berlin

  • © Picture Alliance/ Chris Hoffmann | Chris Hoffmann

    "Streben nach Freiheit heißt, in der richtigen Zeit und am richtigen Ort anzukommen. Der Preis war hoch, aber es hat sich gelohnt."

    Peter Bieber · Berlin

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Daniel Biskup, Bild Austausch Straßenschild Berlin-1-1991

    "Wer abwartet, hat schon verloren."

    Rainer Eichhorn · Sachsen

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Harald Hauswald - Ostkreuz, Bild HH01844_01

    "Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen." (George Orwell)

    Ines Drechsler · Berlin

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Klaus Mehner, Bild 70_0714_026

    "Ich hätte nie gedacht, dass ich die Grenzöffnung erlebe und hatte nicht geglaubt, dass es eine Wiedervereinigung ohne Gewalt geben könnte."

    Gisela Meyer · Berlin

  • © Picture Alliance/ Jörg Schmitt/dpa | Jörg Schmitt

    "Was 1989/1990 ablief, war kaum zu fassen, so schnell überschlugen sich die Ereignisse. Eine friedliche und erfolgreiche Revolution: Für mich bis heute ein Wunder."

    Dr. Stephan Eisel · Nordrhein-Westfalen

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Klaus Mehner, Bild 89_1104_POL-Demo_sw18

    "Es war wie die Vorwegnahme von wirklicher Freiheit, in einem von uns selbst geschaffenen Raum."

    Susanne Hartzsch-Trauer · Sachsen

  • © Bundesstiftung Aufarbeitung, Harald Hauswald - Ostkreuz, Bild HH01213_01

    "Wir werden bleiben wollen, wenn wir gehen dürfen." (Joachim Gauck)

    Dorit Linke · Berlin

Aktuelles

Tipps

379
Zeitzeugen sind registriert
94
Jahre alt ist der älteste Zeitzeuge
7000
Nutzer haben Zeitzeugen angefragt
14000
Nutzer haben Bildungsmaterialien abgerufen

Stand: April 2022