News - Detail

Persönliche Umbrüche im Zuge des 9. November 1989

  • Datum
© Bundesstiftung Aufarbeitung, Axel Hütter, Bild Huetter_046

In der Nacht vom 9. zum 10. November 1989 feierten viele Menschen den Fall der Berliner Mauer ganz unmittelbar. Andere erlebten die Umbrüche zeitverzögert.

Boris Luis Santa Coloma nahm am 9. November 1989 an der historischen Pressekonferenz der SED teil, die indirekt zur Öffnung der Mauer führte. Er war damals Pressesprecher der kubanischen Botschaft in der DDR. Im folgenden Jahr kehrte er nach Kuba zurück, wo ihn die Behörden als „Anhänger der Reformen in Kuba“ einstuften, degradierten und in der Landwirtschaft einsetzten. 1991 konnte er in das wiedervereinigte Deutschland flüchten und Asyl beantragen.
Boris Luis Santa Coloma lebt in Berlin und engagiert sich bis heute für demokratische Veränderungen in Kuba und anderen Teilen der Welt.

Anne Hahn und Birgit Schlicke konnten am Abend des 9. November 1989 nicht feiern – sie waren damals aus politischen Gründen inhaftiert. Anne Hahn, Jahrgang 1966, hatte einen Fluchtversuch an der sowjetisch-iranischen Grenze unternommen, war gefasst und die DDR zurückgeführt worden. Bei Birgit Schlicke, Jahrgang, 1969, führten Beschwerdebriefe an Regierungsstellen in der DDR, Kontakte zur westdeutschen Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und ein Protestschweigemarsch zur Haft im berüchtigten Frauenzuchthaus Hoheneck. Beide Frauen kamen in der zweiten Novemberhälfte frei.
Anne Hahn lebt heute in Berlin, Birgit Schlicke in Wiesbaden. Auf ihren Profilen im Portal www.zeitzeugenbuero.de finden sich spannende Interviews und Berichte.

Siegfried Mitschard, Jahrgang 1941, war nach der Grenzöffnung am 9. November 1989 der erste Wassersportler, der über das Meer in die Bundesrepublik gelangte. Mit seinem Boot passierte er am 11. November 1989 die Passkontrolleinheit in Timmendorf-Poel zur Einreise in die Grenzgewässer. An die aufregende Zeit erinnert er sich mit den Worten: „Dann haben wir uns umarmt und geweint.“
Siegfried Mitschard lebt in Wismar und kann über sein Profil im Portal www.zeitzeugenbuero.de als Zeitzeuge angefragt werden.