Zeitzeuge

Gudrun Droese

Plauen, Sachsen
* 1934

Der 40. Jahrestag der DDR wird zur Geburtsstunde der Demokratie.

Themen
  • Opposition/Bürgerrechtsbewegung

Biografisches

1934 in Kamenz geboren
1940-1948 Volksschule in Schwarzheide
1948-1952 kaufmännische Lehre
1952-1988 Verkaufsleiterin bei HO-Lebensmittel
1989 Mitglied und Schriftführerin im Neuen Forum Plauen
1988-2008 Hotelrezeptionistin in Plauen

Kurzbeschreibung

Gudrun Droese beteiligte sich ab 1989 regelmäßig an Friedensgebeten und Demonstrationen der Bürgerrechtsbewegung in Plauen. Am Tag der Gründung des Neuen Forums nahm sie an der Friedensandacht in der Markuskirche teil. Dort luden die Gründungsmitglieder der Bewegung zum ersten Arbeitstreffen ein. In der ersten Versammlung wurde sie zur Schriftführerin gewählt und erhielt den Auftrag, das offizielle Konto zu eröffnen. Bis zum Zusammenschluss des Neuen Forums mit der Partei Bündnis90/Die Grünen blieb sie Mitglied der Gruppe. Außerdem war sie von Beginn an Teilnehmerin der samstäglichen Friedensdemonstration in Plauen, die zum ersten Mal im Oktober 1989 stattfand. Im vereinigten Deutschland arbeitete sie fünf Jahre als Schöffin am Stadtgericht. Ihr Erlebnisbericht von den Ereignissen der Friedlichen Revolution ist u. a. im Buch „Mein Herbst ´89“ erschienen.
 

Weiterführende Literatur
Apelt, H. Andreas (Hg.): Mein Herbst ´89. Zeitzeugen berichten. Metropol Verlag: Berlin, 2010.