Bücher und Multimedia

Die hier vorgestellten Bücher und DVDs sind nicht einem bestimmten Thema der SED-Diktatur und deutschen Teilungsgeschichte zugeordnet, sondern bieten entweder einen Überblick über verschiedene Themen oder eine Einordnung in übergeordnete Zusammenhänge.

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland

Zeitbild Wissen

Ausgabe des Magazins Zeitbild Wissen, Zeitbild Verlag, Berlin 2009. Lehrermagazin mit Kopiervorlagen

Eine informative und wertende Rückschau auf die 60-jährige deutsche Nachkriegsgeschichte. Das Zeitbild Wissen Magazin ist zweiteilig aufgebaut: Der erste Teil enthält fachliche Hintergrundinformationen für Lehrkräfte zur Unterrichtsvorbereitung. Im zweiten Teil finden Sie didaktisch-methodische Anregungen und Arbeitsblätter, die Sie für den Einsatz im Unterricht nutzen und kopieren können.

Bildungskatalog der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Bildungskatalog

Einen Überblick zu existierenden didaktischen Angeboten bietet der Bildungskatalog SED-Diktatur und deutsche Teilung, der auf der Homepage der Bundesstiftung abrufbar ist. Dort sind über 200 didaktisch aufbereitete Materialien für den schulischen wie außerschulischen Unterricht zur Geschichte von Sowjetischer Besatzungszone und DDR, zur deutschen Teilung sowie zu Friedlicher Revolution und Deutscher Einheit verzeichnet. Mit Hilfe von Themenschlagwörtern oder über die Volltextsuche lassen sich die passenden Angebote recherchieren. Der Bildungskatalog ist auch als Publikation erhältlich.

Das vereinigte Deutschland in Europa

Deutschland & Europa

Deutschland & Europa: Reihe für Politik, Geschichte, Geographie, Deutsch. Heft 40, Juli 2000. Arbeitsheft mit Quellen zur Unterrichtsvorbereitung.

Die Themenhefte der Reihe „Deutschland & Europa“ enthalten wissenschaftlich orientierte Aufsätze sowie Materialien für den Einsatz im Unterricht. Dieses Themenheft widmet sich vor allem der Frage, welche Konsequenzen sich für die Bundesrepublik Deutschland in Europa aus dem Prozess der Einheit ergeben haben.

DDR-Nostalgie und DDR-Diktatur: Wie „heimelig“ war es im Sozialismus?

Die Unterrichtsreihe ist am Aktualitätsprinzip und am Prinzip der Problemorientierung ausgerichtet. So besteht das Ziel der Unterrichtsreihe darin, die sachbezogenen Funktionszusammenhänge der politischen Diskussion über die DDR aufzuzeigen. Ein wesentliches Element dieser Diskussion ist in der auch in empirischen Untersuchungen immer wieder dokumentierten DDR-Nostalgie, der „Ostalgie“ zu sehen. Die aktuelle politische Diskussion wird mit der Vermittlung politischen Grundwissens verknüpft, damit sich die Lernenden ein begründetes Urteil über die Problemfrage bilden können. Didaktische Hinweise, Lehrerinformationen sowie Materialien und Arbeitsaufträge bilden den Kern des Materials.

Kontraste - Auf den Spuren einer Diktatur

bpb/rbb

DVD, hrsg. von BPB, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Bonn 2005. Bezug über www.bpb.de. Auch als Dossier.

Die Edition umfasst drei DVDs mit 32 Filmen des RBB-Politikmagazins „Kontraste“, die in den Jahren 1987 bis 2001 in der ARD ausgestrahlt wurden. Auf einer Gesamtlänge von über sechs Stunden dokumentieren sie das Ende der DDR, angefangen von den Protesten der Oppositionsbewegung Ende der 1980er Jahre über den „Sturm auf die Stasi“ 1990 bis hin zur schwierigen Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit im vereinigten Deutschland.

Plakatausstellung: "Da war mal was..."

Flix, einer der besten Comiczeichner Deutschlands, hat sich und seine Freunde gefragt, was ihnen einfällt, wenn sie an die Zeit zurückdenken, als Deutschland noch zweigeteilt war. Aus den Antworten ist eine bunte Comic-Reihe entstanden: "Da war mal was…". Vierzig Folgen sind insgesamt erschienen - zwanzig Geschichten versammelt die Ausstellung, die von der Bundesstiftung Aufarbeitung aufgelegt wurde. Diese wurde für den Einsatz im Unterricht mit Unterrichtsmaterialien für Sekundarstufe I und II versehen. Weitere Informationen hier.

Preußisch Gangstar

Filmheft: Preußisch Gangstar

Filmheft, Sek I und II, Bundeszentrale für politische Bildung

In dem Film werden drei Tage im Leben dreier Jugendlicher aus dem Mittelstand in der brandenburgischen Provinz erzählt. Der Film spielt in der Gegenwart. Die Entwicklung dieser Jugendlichen in Brandenburg weisen Bezüge zum Ende der DDR auf – obwohl sie den SED-Staat nur eine kurze Zeit erlebt haben, sind sie doch von seinen Folgen betroffen. Zu jedem Heftkapitel werden für den Unterricht Fragen formuliert, fächerübergreifend werden Themen zur Diskussion vorgeschlagen. Auf einem Arbeitsblatt als Kopiervorlage werden weitere Aufgaben dargestellt. Zudem enthält das Heft weitere Quellen als Unterrichtsmaterialien.

Zugänge zur DDR-Geschichte

Landesinstitut für Schulentwicklung BW

Die Handreichung des Landesinstituts für Schulentwicklung Baden-Württemberg gibt Anregungen und Hilfestellungen für die Vorbereitung und Durchführung von Projekttagen und Projektwochen zur DDR-Geschichte. Die Handreichung steht als PDF-Download zur Verfügung. Sie zeigt Möglichkeiten auf, Handlungsorientierung auch im üblichen Unterrichtsrahmen zu integrieren, ohne organisatorisch zu überfordern und führt Schülerinnen und Schüler anhand weniger Themen an zentrale Fragestellungen und Probleme der DDR-Geschichte heran.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

Contemporary Witnesses of Divided Germany

The brochure provides information on the portal www.zeitzeugenbuero.de, presents the educational offers of the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany as well as memorial sites and museums in Berlin and Brandenburg with English-language offers. 

You can download and order the broschure for free in our publication shop.

DDR-Geschichte vermitteln

Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

>>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.