Webportale zur Bildungsarbeit

Verschiedene Webportale bieten politische Bildungsangebote zur deutsch-deutschen Geschichte. Im Folgenden findet sich eine Auswahl mit kurzer Beschreibung.

bpb Dossier "Oral History"

http://www.bpb.de/lernen/unterrichten/geschichte-begreifen/42324/oral-history

Im Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) werden Chancen, Grenzen und Praxis der Oral History dargestellt. Fazit: Die Arbeit mit Zeitzeugen birgt Risiken, erfordert sorgfältige und aufwändige Vorbereitung. Aber der Aufwand lohnt.

www.zeitzeugen-interkulturell.de



Im Rahmen des Projektes "Geschichten in der Einwanderungsgesellschaft - Erinnerung in der neuen Heimat" des Multikulturellen Zentrums Dessau e.V. haben Schüler die Erfahrungen von Einwanderern in die DDR, die Bundesrepublik und Gesamtdeutschland zusammengetragen. Gemeinsam mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V entstand daraus die interaktive Online-Datenbank für interkulturelle Zeitzeugen-Interviews zur Geschichte der Einwanderung in das geteilte und wiedervereinte Deutschland: www.zeitzeugen-interkulturell.de

DDR im Unterricht

www.ddr-im-unterricht.de

Die Website beinhaltet zahlreiche Hilfestellungen und nützliche Tipps, wie Sie die Thematik der DDR-Geschichte im Unterricht sinnvoll aufbereiten können. Darüberhinaus finden Sie Hintergrundinformationen, Literatur, AV-Medien und weitere wichtige Hinweise zum  Lernfeld "DDR".

DDR-Aufarbeitung

www.ddr-aufarbeitung.de

Die Website entstand auf privater Basis und wird betreut von Hinrich Kley-Olsen. Unter den Überschriften "Mauer & Grenze", "Friedliche Revolution", "Mauerfall" und "Deutsche Einheit" finden sich Fotografien, Videos, Links und weitere Materialien.

DeineGeschichte

DeineGeschichte

www.deinegeschichte.de

DeineGeschichte ist ein interaktives Geschichtsprojekt für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler. Das Portal bietet Schülern eine interessante Möglichkeit, deutsch-deutsche Geschichte zu entdecken, eigene Beiträge zur Geschichte zu produzieren und hochzuladen. Außerdem bietet die Website Unterrichtsmaterialien, die das Verständnis für die jüngste deutsche und europäische Geschichte fördern.

Deutsche Geschichten

www.deutschegeschichten.de

Dieses Internetportal der Cine Plus Leipzig GmbH und der Bundeszentrale für politische Bildung bietet einen Überblick über die deutsche Geschichte zwischen 1890 und 2005. Die Geschichte ist zeitlich und in einzelne thematische Abschnitte gegliedert. Weiterführende Informationen und Videos stehen an den zugehörigen Textstellen. Hervorzuheben sind die Abschnitte „Opposition in der DDR“ und „Mauerfall“ sowie das Themendossier „Wege zur Einheit“.

Eure Geschichte – Das Schulprojekt zur DDR

www.mdr.de/damals/eure-geschichte/index.html

Das multimediale Schulprojekt wurde von Lehrern des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) und der MDR-Redaktion "Damals im Osten" entwickelt. Es bietet die Möglichkeit, DDR-Geschichte im Unterricht auf neue Art zu vermitteln. Im Mittelpunkt des Angebotes stehen Audio- und Videodateien aus dem MDR-Archiv, die online verfügbar sind. Über diese Ausschnitte aus MDR-Dokumentationen zum DDR-Alltag bekommen die Schüler schnell und kompakt Einblick in verschiedene Bereiche der DDR-Geschichte.

Gedächtnis der Nation

Gedächtnis der Nation

www.gedaechtnis-der-nation.de

Idee des Vereins "Unsere Geschichte. Das Gedächtnis der Nation" ist es, die Erinnerungen von Zeitzeugen filmisch festzuhalten und auch künftigen Generationen verfügbar zu machen. Das Projekt sammelt Erzählungen von Zeitzeugen vom Ersten Weltkrieg bis zur Gegenwart zu Alltagserfahrungen und zentralen Momenten der deutschen Geschichte. Diese sind in Form von Videoclips auf der Seite verfügbar.

Koordinierendes Zeitzeugenbüro

www.ddr-zeitzeuge.de

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro fungiert als gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer und ist an der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen angesiedelt. Gefördert wird das Projekt vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Lebendiges Virtuelles Museum Online (Lemo): Das geteilte Deutschland

www.dhm.de/lemo/html/DasGeteilteDeutschland

Das Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik (ISST), das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin und das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (HdG) in Bonn präsentieren gemeinsam im Internet deutsche Geschichte von der Gründung des Deutschen Reichs im 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Dabei werden Informationstexte sowie Film- und Tondokumente mit musealen Objektbeständen verknüpft. Die Geschichte des geteilten Deutschlands wird in einem eigenen Kapitel behandelt.

Stimmen der Opposition

Stimmen der Opposition

www.stimmen-der-opposition.de

Im Projekt „Stimmen der Opposition“ nehmen Schüler und Schülerinnen Dinge selbst in die Hand. Ausgehend von auf diesen Seiten zusammengestellten Unterrichtsmaterialien führen sie selbst ein Interview mit einem Zeitzeugen. Es entsteht ein Bild der DDR-Bürgerrechtsbewegung, gesehen mit den Augen der heutigen Jugendlichen. Die aufgenommenen Zeitzeugeninterviews werden hier veröffentlicht und können im Unterricht eingesetzt werden.

Zeitzeugen der SED-Diktatur in Nordrhein–Westfalen

www.vos-zeitzeugen.de

Wissenschaftlich begleitete Zeitzeugengespräche mit ehemaligen politischen Häftlingen der SED–Diktatur an Schulen in Nordrhein–Westfalen. Das Projekt wurde initiiert von der VOS (Vereinigung der Opfer des Stalinismus), Landesverband Nordrhein-Westfalen, und wird in Kooperation mit der Ruhruniversität Bochum bearbeitet. Weitere Informationen hier

Zeugen der Zeit

zeitzeugen.bildung-rp.de

Um Lehrerinnen und Lehrer künftig bei der Suche nach geeigneten Zeitzeugen, in organisatorischen Fragen und bei der Bereitstellung von Materialien unterstützen zu können, hat die Koordinierungsstelle für Zeitzeugengespräche im Unterricht am Pädagogischen Zentrum in Bad Kreuznach eine Datenbank mit Informationen zur regionalen Verfügbarkeit von Zeitzeugen und deren Themen eingerichtet. Die Koordinierungsstelle berät Lehrerinnen und Lehrer bei der Planung von Zeitzeugenprojekten und vermittelt Kontakte zu Zeitzeuginnen und -zeugen.

Zeitzeugen TV

http://www.zeitzeugen-tv.com/

www.zeitzeugen-tv.com stellt deutschsprachige audiovisuelle Biografien und Autobiografien online kostengünstig bereit. Das Biografienportal ist eine Art Verbindung aus Wikepedia und YouTube, indem es diesen audiovisuellen Content mit umfangreichen Zusatzinformationen verbindet und untereinander vernetzt. Es wendet sich sowohl an private Nutzer, aber auch an Lernende und Lehrende sowie Bildungsträger von der Volkshochschule bis zur Universität. Kommerzielle Partner wie Zeitungen, Zeitschriften und Verlage können mit vielfältigen Partnerangeboten von den Inhalten profitieren, indem sie audiovisuellen Premiumcontent in ihren Medien und Onlineauftritten nutzen.

Das Portal basiert auf einem bereits vorhandenen Content-Angebot von weit über 1.000 filmischen Biografien deutscher und ausländischer Persönlichkeiten. Durch fortlaufende Neuproduktionen und Aktualisierungen wird die Plattform permanent ausgebaut.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info@ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

DDR-Geschichte vermitteln


Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

 >>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Kalender

Donnerstag, 23 November 2017 - Heute vor 70 Jahren

23.11.1947 Mit der bulgarischen "Vaterländischen Front" wird ein Einparteiensystem errichtet.