Exhibitions

Here you will find a choice of poster and online exhibitions as well as exhibitions on historical sites.

‘Communism in its Time’

The year 2017 marks the 100th anniversary of the October Revolution. Commemorating this occasion, the exhibition 'Communism in its Time' depicts the rise and fall of the Communist movement, which embarked on an attempt to fundamentally change not only the entire world, but humanity itself throughout the 20th century. This totalitarian aspiration mobilised millions around the globe, while becoming a nightmare for countless millions more who became victims of violent Communist regimes. The exhibition comprises 25 DIN A1 exhibition panels available in German, English, French, Russian and Spanish. An accompanying twelve-page booklet, as well as a poster and leaflet advertising the exhibition, can be downloaded as PDF files.

Published by the German Historical Museum and the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany.

‘The Cold War: Causes – History – Impact’

Featuring texts and over 160 historical photographs and documents as well as accompanying QR codes providing corresponding hyperlinks, the exhibition conveys a panoramic overview of the Cold War and its seminal impact on the 20th century in the form of the global systems rivalry. Published by the Berlin Center for Cold War Studies and the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany. The exhibition comprises 22 DIN A1 exhibition panels available in German, English, French, Russian and Spanish. An accompanying twelve-page booklet, as well as a poster and leaflet advertising the exhibition, can also be downloaded as PDF files.

Revolution and the Fall of the Wall

The Robert-Havemann-Gesellschaft originally presented this exhibition at Berlin Alexanderplatz in 2009; it has been on display as a permanent open-air exhibition at the former Stasi headquarters in Berlin-Lichtenberg since 15 June 2016. The exhibition documents the key stages of the GDR's peaceful revolution - from the initial protests and the fall of the Wall to German unity - and can also be viewed online.

Flight in Divided Germany

The permanent exhibition 'Flight in Divided Germany' is grouped into seven subject areas, shedding light on the reasons for leaving, the actual passage to the West, conditions at the Marienfelde refugee transit camp, as well as arrival in West Germany. At the end of the exhibition tour, reconstructed refugee living quarters complete with original 1950s-era furniture illustrate the living conditions of those staying in Marienfelde. Each subject area can be viewed individually on the website. Guided tours are held on Sundays at 3pm; additional appointments can be arranged for groups.

Online exhibition ‘Years of Change’ in co-operation with Google

The fictitious diary of author Uwe Neuman tells the story of the events surrounding the fall of the Wall, the transition to democracy and reunification from the perspective of an ordinary East German citizen.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info@ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

DDR-Geschichte vermitteln


Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

 >>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Kalender

Donnerstag, 23 November 2017 - Heute vor 70 Jahren

23.11.1947 Mit der bulgarischen "Vaterländischen Front" wird ein Einparteiensystem errichtet.