Documentary films

Here are some documentary films about the history of the SED dictatorship.

The King Code. Martin Luther King in Berlin

The project 'The King Code' involves school pupils from the Ernst Reuter Oberschule in Berlin's Wedding district and the Rosa Luxemburg Gymnasium in the district of Pankow, which began jointly researching and retrieving facts, documents and contemporary witnesses regarding the civil rights leader's visit to Berlin in 1964. They seek to assess the unjust nature of the GDR and the impact of King's message on the opposition movement and the Peaceful Revolution. Ultimately, they are searching for traces of the peaceful struggle against injustice and exclusion.

The documentary by Andreas Kuno Richter records the pupils' fascinating journey through time. Including hitherto unpublished photographs of King's visit to Berlin, he also pursues the question of the resonance of Martin Luther King's anti-racist and non-violent message today. The DVD contains both a German and English version of the film as well as German subtitles and comprehensive didactic material related to the film.

The short Life of Chris Gueffroy

Chris Geoffrey died nine months before the Berlin Will came down, shot dead at the border while trying to escape. He marks the very last victim to die at the hands of the SED dictatorship's inhuman border regime.

Filmmaker Klaus Salge speaks with Chris's mother Karin Gueffroy and his friends about him. The documentary cautiously uncovers layers of the past, assembling a sensitive portrait of Chris Gueffroy, his life in the GDR, his dreams and small escapes from everyday life.

Including English version of the film.

The German Question I-IV

The 4-part documentary contains educational films on German history from the end of World War II to German reunification. Each DVD provides one feature film and several modules which focus on political, social and economic challenges of the respective period. All four DVDs can be viewed in English and German; the enclosed didactic material is bilingual as well.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info@ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

DDR-Geschichte vermitteln


Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

 >>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Kalender

Donnerstag, 23 November 2017 - Heute vor 70 Jahren

23.11.1947 Mit der bulgarischen "Vaterländischen Front" wird ein Einparteiensystem errichtet.