Links

Weitere Informationen zum Thema "Friedliche Revolution und deutsche Einheit" finden Sie auch auf den folgenden Internetseiten.

Aufbruch und Einheit. Die letzte DDR-Regierung.


deutsche-einheit-1990.de

Die Webseite bietet umfassende Einblicke in die Arbeit der letzten DDR-Regierung und ihrer Protagonisten. In der multimedialen Dokumentation sind über 100 Originaldokumente, etwa 200 Fotos sowie 50 Videos und Zeitzeugeninterviews online verfügbar. Das Angebot wird für alle Ministerien kontinuierlich erweitert und ausgebaut. Sie wurde 25 Jahre nachdem die letzte und einzige frei gewählte DDR-Regierung am 12. April 1990 ihre Amtsgeschäfte aufgenommen hatte in der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur präsentiert. Hier gelangen Sie zur Veranstaltungsnachlese.

FriedlicheRevolution.de

Freiheit und Einheit

www.freiheit-und-einheit.de

In einem Themenschwerpunkt auf der Internetseite der Bundesregierung werden die Zeit der Teilung, die Friedliche Revolution und Wiedervereinigung sowie die Deutsche Einheit vorgestellt. Zu ausgewählten thematischen Schwerpunkten, wie etwa der „Chronik der Ereignisse 1989-1990“, die „Gesellschaftliche Aufarbeitung“, das „Gedenken“, und die „Angleichung der Lebensverhältnisse“ gibt es aktuelle Meldungen und Hintergrundinformationen. Weiter bietet die Internetseite eine mit Originalaufnahmen illustrierte Chronik und eine Mediathek mit Zeitzeugeninterviews an. Außerdem werden die Schwerpunkte durch weitere Link-Vorschläge kontextualisiert.

www.grenzgeschichten.de


http://grenzgeschichten.net

Das interaktive, crossmediale und ortsbasierte Storytelling-Portal bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, eigene "Grenzgeschichten" online zu stellen. Die Geschichten entstehen im Rahmen von Workshops oder Projektwochen an Schulen und Universitäten gemeinsam mit Medienpädagogen, Zeitzeugen oder auch Gedenkstätten. Das Portal wurde im Mai 2014 gelauncht, erste Geschichten beschäftigen sich u.a. mit den Themen innerdeutsche Grenze, deutsche Teilung, Überwachung zur Zeit des Kalten Kriegs und Stasispitzel.

Die Revolution und ihre Kinder

Freiheits- und Einheitsdenkmal

www.freiheit-und-einheit.de

Der Deutsche Bundestag hat 2007 die Errichtung eines Freiheits- und Einheitsdenkmals in Berlin beschlossen. Die Deutsche Gesellschaft e.V. engagiert sich sehr für dieses Projekt und hat diese Webseite realisiert, die die Entstehung des Projekts dokumentiert, den Siegerentwurf des Gestaltungswettbewerbs vorstellt und über aktuelle Entwicklungen und den Projektfortschritt informiert. Darüber hinaus finden sich auf der Internetseite Materialien für den Schulunterricht sowie Literaturhinweise.

Deutsche Teilung – Deutsche Einheit

www.bpb.de

Die Bundeszentrale für politische Bildung informiert in einem umfassenden Dossier rund um die Thematik "Deutsche Teilung - Deutsche Einheit". Weiterführende Links und Publikationen zum Thema werden vorgeschlagen.

Erste frei gewählte DDR-Volkskammer

www.bundestag.de/volkskammer

Auf diesem Portal stellt der Bundestag sämtliche schriftliche Dokumente und Mitschnitte der letzten Volkskammer online zur Verfügung. Die digitalisierten Dokumente der Mediathek umfassen die Drucksachen und Protokolle der 39 Volkskammersitzungen. Zudem wurden aus den Beständen des Deutschen Rundfunkarchivs Fernsehmitschnitte der Volkskammersitzungen digital aufbereitet und mit den Protokollen verknüpft. Außerdem sind die Biografien aller 409 Volkskammer-Abgeordneten abrufbar.

Stiftung Friedliche Revolution

 

www.stiftung-fr.de

Internetauftritt der Stiftung Friedliche Revolution mit Informationen zu aktuellen Projekten anlässlich des 25. Jahrestags der Friedlichen Revolution 2014.

DDR Geschichte vermitteln

·        www.ddr-geschichte-vermitteln.de

Das Bildungswerk der humanistischen Union NRW e.V. stellt mit dieser Website Materialien, Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur politischen Bildung über das Thema der DDR zur Verfügung. Das Themenspektrum ist dabei sehr weitreichend. Von Politik und Gesellschaft in der DDR reicht es über Arbeit, Bildung, Alltag, Opposition, Repression, Friedlichen Revolution, sowie zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte.

Europeana 1989

www.europeana1989.eu

Europaweites Internetportal, das die Besucher auffordert, eigene Dokumente und Beiträge aus der Zeit des politischen Umbruchs in der DDR und Ostmitteleuropa hochzuladen. Augenzeugenberichte, Archive, Videos und Fotos lassen so die Ereignisse von damals wieder lebendig werden. Der Zugriff auf die Zeitzeugenberichte und Dokumenten kann länderspezifisch oder über eine Timeline erfolgen.

Chronik der Wende

www.wendefokus.de



wendefokus.de


Radio Corax hat über 100 Zeitzeugen nach ihren persönlichen Erinnerungen an den Herbst 1989 befragt. Entstanden sind zahlreiche Interviews zum Nachhören.

Grenzbilder

www.grenzbilder.de

Der Fotograf Jürgen Ritter liefert auf der Website mehr als 10.000 Bilder von der ehemaligen innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer. Man kann sich die Bilder entweder über die Suchfunktion oder nach bestimmten Orten erschließen. Besonders interessant sind die Vergleichsbilder von damals und heute.

Die Berliner Mauer - Geschichte in Bildern

 

·        www.berlin-mauer.de

"Die Berliner Mauer - Geschichte in Bildern" ist ein Online-Projekt des Rundfunks Berlin Brandenburg (rbb). 250 Kurzfilme erzählen vom Leben in der geteilten Stadt vom Mauerbau 1961 bis hin zur Wiedervereinigung 1990. De Videos stammen aus dem Deutschen Rundfunkarchiv, den Beständen des DDR-Fernsehens sowie vom rbb. Die mobile Webseite gibt es auch in einer englischen Version.

Der Verlauf der Berliner Mauer

·        www.denkmallandschaft-berliner-mauer.de

Auf der Website kann über Zoom- und navigierbare Karten- und Satellitenansichten der Verlauf der Mauer zwischen 1961 und 1989/90 nachvollzogen werden. Außerdem kann man sich zu den Funktionen der einzelnen Grenzelemente informieren und anhand einer Fotodokumentation aus den Jahren 1988/89 das Ausmaß der Grenzanlagen begreifen.

Demokratie statt Diktatur

 

www.demokratie-statt-diktatur.de


Internetangebot der Stasi-Unterlagen-Behörde zum Thema "Stasi und Menschenrechte". Anhand grundlegender Menschenrechte zeigt die Seite, wie die Stasi im Auftrag der SED durch Unterdrückung, Kontrolle und Verneinung dieser Rechte das Volk in Schach hielt. Die Nutzer können sich informieren, mit welchen Methoden die Staatssicherheit vorging und entsprechende Stasi-Unterlagen online lesen.

1989-1990 Wende-Zeiten

Chronik der Mauer

25 Jahre Mauerfall

http://storytelling.swp.de/mauerfall/

Vier Reporter der MOZ und der Südwest Presse sind 25 Jahre nach dem Mauerfall die Europastraße 30 entlang­gefahren – einmal quer durch Deutschland. Team Brandenburg startete im Westen, Team Baden-Württemberg im Osten. Am einstigen Grenz­übergang in Marienborn haben sie sich getroffen. Unterwegs haben sie Geschichten gesammelt: Über den Herbst 1989, den Stand der Einheit und das Leben an Grenzen.

Wir waren so frei

www.wir-waren-so-frei.de

 

Das Internetangebot bietet fast 7.000 private Filme und Fotos sowie über 100 begleitende Erinnerungstexte aus dem Herbst 1989/90. Es ist hervorgegangen aus einem gemeinsamen Projekt der Stiftung Deutsche Kinemathek und der Bundeszentrale für politische Bildung. Für die Internetseite wurden Bilder aus der Zeit zwischen der letzten Maikundgebung der DDR am 1. Mai 1989 und dem 2. Dezember 1990, dem Tag der ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl zusammengestellt.

 

Google Cultural Institute


www.google.com/culturalinstitute

Das Google Cultural Institute ist eine Online-Plattform, die wichtiges Kulturmaterial aller Länder digital erhält und so für jeden verfügbar macht. Es bietet Online-Ausstellungen in Form von Bild- und Textmaterial. Auch zur DDR-Geschichte finden sich eine Reihe von Ausstellungen, so etwa "Wendejahre", "Revolution in Berlin", "Der Fall der Mauer" oder "Solidarno??" und der "Fall des Eisernen Vorhangs". Sie erzählen über das Leben unter der kommunistischen Herrschaft, die wachsende Unzufriedenheit der Bürger und die Entstehung einer neuen politischen Ordnung. Als deutsche Partner des Projekts sind das DDR- Museum und die Robert-Havemann-Gesellschaft beteiligt.

„Power to the People“



www.herbst89.info


Die Online Plattform „Power to the People“ des Archivs Bürgerbewegung Leipzig e.V. betrachtet die Ereignisse, die zur Überwindung der kommunistischen Regime in Albanien, Bulgarien, der ?SSR, Jugoslawien, Polen, Rumänien, der Sowjetunion und Ungarn führten. Über eine Zeitleiste hat man Zugriff auf Bild-, Zeitungs- und andere Dokumente zur den Geschehnissen in den jeweiligen Ländern.

Der Fall der Mauer in der Tagesschau

 

www.tagesschau.de

 

Nahezu jede Nachrichtensendung der ARD berichtete im Herbst 1989/90 über den Fall der Mauer und den Weg zur deutschen Einheit. Die multimediale Chronik von tagesschau.de stellt die Sendungen zur Verfügung.

www.reporter89.de


www.reporter89.de

Von Januar bis November 2009 haben 43 Jugendliche aus den neuen Ländern und Berlin am Projekt "Reporter '89" teilgenommen: Sie haben Zeitzeugen der Friedlichen Revolution des Jahres 1989 interviewt und daraus persönliche Geschichten verfasst. Alle Texte, die während der Projektlaufzeit entstanden sind, können nach wie vor über eine Chronik abgerufen werden.

Die Mauer im Norden

www.ndr.de

 

„Die Mauer fiel auch im Norden“ – die Internetseite dokumentiert, was Menschen aus Norddeutschland während der deutschen Teilung sowie in den Norden geflohene DDR-Bürger bis 1989 erlebt haben. Die Redakteure von NDR 2 berichteten live von den Grenzübergängen und schildern ihre Eindrücke. 

Momente der Geschichte

www.momentedergeschichte.zdf.de

Zeitgeschichtliche Mediathek des ZDF mit Beiträgen zu historischen Ereignissen und Zeitzeugeninterviews. Zugriff auf die Inhalte über Themensuche oder Zeitleiste. Umfangreiches Material zur DDR-Geschichte, Grenzöffnung, Mauerfall, Deutsche Einheit.

revolution89.de


revolution89.de

Am 15. Juni 2016 wurde die Open-Air-Ausstellung "Revolution und Mauerfall" in der Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg eröffnet. Auf 1.300 Quadratmetern dokumentiert die zweisprachige Dauerausstellung die wichtigsten Stationen der Friedlichen Revolution in der DDR ? von den Anfängen des Protests über den Mauerfall bis zur deutschen Einheit. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Weiter ist der Inhalt der Ausstellung  auf dieser Seite in sechs verschiedenen Sprachen (deutsch, englisch, französisch, spanisch, russisch und türkisch) dargestellt.

Mein Foto vom Herbst 1989

www.berliner-mauer-gedenkstaette.de

Die Online-Präsentation der Gedenkstätte Berliner Mauer lädt dazu ein, ein privates Foto vom Herbst 1989 zur Verfügung zu stellen. Bisher dokumentieren 90 Fotos die Vielfalt der Erinnerungen an den Fall der Mauer, das Ende der Teilung Deutschlands und die Überwindung der Konfrontation zwischen Ost und West.

www.89-90.sachsen.de


www.89-90.sachsen.de


Offizielle Themenseite zur Friedlichen Revolution und Deutschen Einheit des Freistaats Sachsen mit detailreichen Hintergrundinformationen zu Ereignissen in Sachsen und Materialien für den Schulunterricht.

www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de

www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de/ddr.html

Der Bildungsserver Berlin-Brandenburg ist ein Online-Service des Landesinstituts für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) und gibt einen Überblick über verschiedene unterrichtsrelevante Angebote zum Thema Friedliche Revolution und Deutsche Einheit. Das Spektrum reicht von Flyern, Fortbildungsmaßnahmen und Publikationen über Pressenachlese von Veranstaltungen.

Studie "Geschichtsbilder im wiedervereinten Deutschland"

www.aproxima.de

Im Jahr 2014 jähren sich vier zentrale Ereignisse der jüngeren deutschen Geschichte: Der Beginn des 1. Weltkrieg liegt dann 100 Jahre zurück, der des 2. Weltkriegs 75 Jahre. Die Friedliche Revolution von 1989 wird zum 25. Mal gefeiert und die EU-Osterweiterung zum 10. Mal. Alle diese Ereignisse prägen Deutschland, so wie es heute ist und wie es sich entwickeln wird. Doch wie werden diese zentralen Ereignisse der jüngeren deutschen und europäischen Geschichte heute wahrgenommen, reflektiert und interpretiert? Die innerhalb der bundesdeutschen Bevölkerung vorhandenen Einstellungen zu ermitteln, war Gegenstand dieser von der Bundesstiftung Aufarbeitung geförderten Studie, die der Lehrstuhl Strukturanalyse moderner Gesellschaften an der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt gemeinsam mit aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung Weimar mbH realisiert hat. Die Ergebnisse können auf der Webseite von aproxima kostenlos heruntergeladen werden.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

Contemporary Witnesses of Divided Germany

The brochure provides information on the portal www.zeitzeugenbuero.de, presents the educational offers of the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany as well as memorial sites and museums in Berlin and Brandenburg with English-language offers. 

You can download and order the broschure for free in our publication shop.

DDR-Geschichte vermitteln

Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

>>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.