Material für den Unterricht und Ausstellungen

Eine Auswahl geeigneter Unterichtsmaterialien wie DVDs mit Begleitmaterial, Handreichungen und Arbeitsblätter zum Thema Prager Frühling 1968 finden Sie hier.

1968 – Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblätter

Die Bundeszentrale für politische Bildung  setzt sich besonders ausführlich mit der Thematik des Prager Frühlings auseinander. Für Lehrer gibt es Unterrichtsmaterialien und Arbeitsblätter zum Thema.

Adressiert sind vor allem Schüler der Klassen 9 und 10. Vorrangig werden dabei Partnerarbeit, Gruppenarbeiten und Diskussionen als Methodik angewandt. Im Fokus steht das Jahr 1968 im Vergleich zu Ost und West, aber auch internationale Ereignisse wie der Prager Frühling.

Stefan Karner schildert die sowjetische Politik um den Prager Frühling und seine militärische Niederwerfung in einem Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung.

„In Wahrheit haben wir uns selbst erdrosselt“ – Die Niederschlagung des Prager Frühlings vor 40 Jahren

Das Lehrmaterial von Cornelsen beinhaltet eine Chronik der Ereignisse und die einzelnen Positionen der Kontrahenten des Prager Frühlings sowie neueste Forschungsergebnisse.

Es steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Deutsche und Tschechen im 20. Jahrhundert – Stationen gemeinsamer Geschichte

Das Heft aus der Reihe "Geschichte betrifft uns" beschäftigt sich mit der deutsch-tschechischen Geschichte. In Form eines Längsschnitts wird anhand von zentralen Etappen die wechselvolle Geschichte beider Länder im 20. Jahrhundert erzählt.

Kompetenzorientierter Unterricht: Prager Frühling

Die Plattform "LehrerInnenfortbildung Baden-Württemberg" hat Material zum Prager Frühling zusammengestellt.

Darin enthalten sind Ideen zur Unterrichtsgestaltung sowie Hinweise zu Literatur und Film.

Alltagsleben an der DDR-CSSR-Grenze 1960-1989

Die Handreichung der Stiftung Ettersberg enthält eine didaktische Einführung, eine umfangreiche Auswahl an Aufgabenstellungen, dazugehörige Quellen sowie jeweils kurze thematische Einführungen. Auch werden diverse Projekte von etwa 300 SchülerInnen im Alter von 14 bis 16 Jahren aus Sachsen, Thüringen und dem nordböhmischen Teils der Tschechischen Republik vorgestellt.

Opposition in der DDR: Biografien des Aufbegehrens

Auf der DVD des Instituts für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht stehen Arbeitsblätter, didaktische Hinweise und ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Sie enthält Arbeitsblätter mit zusätzlichen Quellen- und Infotexten sowie Bildern, Projekttipps für Zeitzeugengespräche, Ausstellungen und Umfragen sowie ein Begleitheft zur DVD.

Berlin 1968 – Ein Jahr in Zeitungstexten und Bildern

Das Jahr 1968 - wie spiegelte es sich in den Berliner Medien wieder? Studierende der Humboldt-Universität zu Berlin sind dieser Frage nachgegangen und haben mit Artikeln aus Berliner Tageszeitungen (West und Ost) von 1968 ein Magazin zusammengestellt. Es wurde ein zeitungsähnliches Magazin mit Originalartikeln des Jahres 1968 erstellt: Es enthält die Ereignisse in Ost- und West-Berlin, gegliedert nach den Ressorts Politik, Wirtschaft, Lokales und Kultur/Vermischtes.

Berlin 1968 – Ein Jahr in Zeitungstexten und Bildern

Politik und Unterricht Heft 4-2009: Leben in der DDR

Die Stärke des wissenschaftlich und didaktisch sorgfältig aufbereiteten Heftes der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg liegt in seiner Praxisorientierung.

Der Aufbau der Unterrichtsvorschläge im "Bausteine-Prinzip" ermöglicht es, die drei Themenblöcke auch unabhängig voneinander im Unterricht einzusetzen. Die Vorschläge bieten nutzerfreundliche Lehr- und Lernhilfen und ermöglichen vielfältige Zugänge zu einem methodisch abwechslungsreichen Unterricht.

„DDR im Unterricht“ – ein Onlineportal der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg“

Das Portal stellt Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Neben einem umfangreichen Angebot von Medien zum Lernfeld DDR-Geschichte werden spezifische Unterrichtseinheiten vorgestellt, anhand derer sich im Unterricht Schwerpunkte setzen lassen.

20 Jahre Maueröffnung in Europa

Das Themenheft "20 Jahre Maueröffnung in Europa" enthält wissenschaftliche Aufsätze sowie Materialien für den Einsatz im Unterricht.

Das Heft orientiert sich an fächerverbindenden Fragestellungen und will dazu motivieren, über den Tellerrand zu schauen. Sowohl die Aufsätze als auch die Materialien richten sich zwar zunächst an Lehrer, ermöglichen es älteren Schülerinnen und Schülern aber auch, sich einen Zugang zum Thema zu verschaffen und es mit den Literaturangaben und Internetverweisen zu erkunden.

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de.

Informationsblatt Finanzierung

Tipps für das Gespräch für Zeitzeugen und für Lehrende

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Ein Leitfaden für Lehrkräfte

Der Leitfaden liefert Lehrkräften und Bildungsmultiplikatoren praktische Hinweise zur Organisation und Durchführung, zur Moderation sowie zur Vor- und Nachbereitung von Zeitzeugengesprächen. Er informiert über Gepräche am historischen Ort und bietet weiterführende Literatur.

Sie können den Leitfaden hier kostenfrei bestellen oder als PDF herunterladen.

Contemporary Witnesses of Divided Germany

The brochure provides information on the portal www.zeitzeugenbuero.de, presents the educational offers of the Federal Foundation for the Study of Communist Dictatorship in East Germany as well as memorial sites and museums in Berlin and Brandenburg with English-language offers. 

You can download and order the broschure for free in our publication shop.

DDR-Geschichte vermitteln

Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugenerinnerungen und -interviews

Im Archiv der Bundesstiftung Aufarbeitung finden sich zahlreiche Zeitzeugen- erinnerungen, die als lebensgeschichtliche Interviews vor allem Auskunft über das Wirken in Opposition und Widerstand, aber auch über Haftzeiten und Lageralltag geben.

Eine Übersicht über weitere Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren, finden Sie hier [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

>>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.