Zeitzeugensuche

Sie befinden sich im frei zugänglichen Zeitzeugenbereich. Hier können Sie 225 Zeitzeugen recherchieren. Um das vollständige Angebot mit insgesamt 332 Biografien der Datenbank nutzen zu können, registrieren Sie sich oder melden sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

ZZP46 ZZP227 ZZP43 ZZP7 ZZP357 ZZP203 ZZP225 ZZP102
ZZP286 ZZP289 ZZP189 ZZP40 ZZP322 ZZP153 ZZP220 ZZP327
ZZP313 ZZP307 ZZP324 ZZP337 ZZP243 ZZP210 ZZP146 ZZP177
ZZP52 ZZP297 ZZP14 ZZP106 ZZP176 ZZP181 ZZP260 ZZP340
ZZP31 ZZP281 ZZP252 ZZP287 ZZP233 ZZP178 ZZP365 ZZP257

Kooperation

Finanzierung von Zeitzeugengesprächen

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro des Bundes bietet Finanzierungsmöglichkeiten für Veranstaltungen mit Zeitzeugen. Die Mitarbeiter Jessica Steckel und Michael Lotsch sind zu erreichen unter Tel. 030 / 98 60 82 414/447 oder Email: info(at)ddr-zeitzeuge.de

Informationsblatt Finanzierung

Das Koordinierende Zeitzeugenbüro ist eine gemeinsame Servicestelle der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der Bundesstiftung Aufarbeitung und der Stiftung Berliner Mauer. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Umfangreiche Materialiensammlung für den Unterricht

DDR-Geschichte vermitteln


Diese Website sammelt Materialien und Medien, Handreichungen und Praxisreflexionen zur historisch-politischen Bildung über das Thema „DDR-Geschichte“. Verflechtungen mit der westdeutschen Geschichte und europäischen Kontexten sind berücksichtigt. Ein Schwerpunkt liegt hier auf kostenlos verfügbaren Online-Ressourcen. Ein Projekt des Bildungswerks der Humanistischen Union NRW

Zeitzeugeninterviews

Verzeichnis

Übersicht über Archiv- und Erinnerungsorte, die Zeitzeugeninterviews aufbewahren [mehr]

Zeitzeugengespräche führen

Bleib nicht stumm ...

Leitfaden für Zeitzeugengespräche

Der Leitfaden für Zeitzeugengespräche, veröffentlicht vom Grenzlandmuseum Eichsfeld, gibt anschauliche Tipps und Anleitungen zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Interviews mit Zeitzeugen.

Die Broschüre ist für Schüler didaktisch aufbereitet und bietet auch für Lehrer und andere Akteure der historisch-politischen Bildungsarbeit zahlreiche methodische Anregungen und Informationen.

 >>Hier<< gibt es den Leitfaden (PDF zum Download)

Gefördert wurde der Leitfaden mit den Mitteln der Bundesstiftung Aufarbeitung.

Kalender

Samstag, der 2. Juli 2016 - Heute vor 60 Jahren

2.7.1956: Die sowjetische Führung spricht sich von der Mitverantwortung für die stalinistischen Verbrechen frei. Man habe im »bitteren Kampf gegen die imperialistische Welt (....) Einschränkungen der Demokratie« in Kauf nehmen müssen.